Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Frauenkirche

RSSPrint

Aus einer Sühnekapelle vor den Toren der alten Stadt wuchs im mittleren 15. Jahrhundert die heutige Frauenkirche. Als einheitliche Halle mit drei Schiffen und feinster Steinmetzarbeit am Portal und im Innenraum gehört sie zu den Hauptwerken spätgotischer Architektur der Oberlausitz. Unter dem mächtigen Originaldachstuhl des 15. Jahrhunderts öffnet sich ein Raum von seltener Geschlossenheit, der im 19. Jahrhundert eine neogotische Ausstattung erhalten hat.

Im Oktober 1989 öffnete sie als Kirche in Görlitz ihre Türen für die Friedensgebete der Friedlichen Revolution.

Im Herbst 2012 war eine umfassende Innen- und Aussensanierung abgeschlossen, die einen jahrzehntelang nicht mehr möglichen Blick auf das Gebäude und die figürliche Innenausstattung ermöglicht.

Letzte Änderung am: 23.03.2021